Newsflash

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Newsflash

      Nach dieser äußerst ereignisreichen Woche mal ein passender, neuer Thread mit reichlich Platz für Diskussionen zu den aktuellen Nachrichten.

      Mögen die Spiele beginnen...
      "Wir haben nicht immer Kunden, aber wir haben stets geöffnet."
      - Der blutige Pfad Gottes -

      [Blockierte Grafik: http://s5.directupload.net/images/110121/iot3767i.gif]
    • Al-Qaida hat nun den Tod von Bin Laden ebenfalls bestätigt. Was haltet ihr von der ganzen Aktion? Welche neuen Verschwörungstheorien wirft dies auf?

      Mich hat die Nachricht über den Tod Osama Bin Ladens in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit ereilt. Es hat ja "nur" zehn Jahre gedauert ihn zu finden - sofern es sich wirklich ereignet hat. Schon sehr auffällig, dass man den Staatsfeind Nr. 1 direkt hinrichtet und ihn schnellst möglich ins Meer wirft... Das Foto, das den angeblich toten al-Qaida Anführer zeigt, stellte sich nun auch als Fälschung heraus. Video-Material gibt es nicht, keine posierenden US-Soldaten... wieder eine Vertuschungsaktion? Vergleicht das mal mit der Hinrichtung von Saddam Hussein...
      "Wir haben nicht immer Kunden, aber wir haben stets geöffnet."
      - Der blutige Pfad Gottes -

      [Blockierte Grafik: http://s5.directupload.net/images/110121/iot3767i.gif]
    • morgens um 8 uhr im netz gelesen. erster gedanke "wie?! unglaublich..."
      wenn man seit der teeniezeit mit den bin laden geschichten zu tun hat, glaubt man nicht mehr daran, dass der kerl geschnappt wird.

      rest-gedanken:

      - in DIESEM FALL keine verschwörung. die usa haben bin laden liquidiert. ob sie damit völkerrecht verletzt haben, juckt mich eigentlich nicht besonders. jedenfalls ist das kein so großer skandal wie die ganzen sachen die jahrzehnte zuvor im arabischen raum passiert sind.
      es geht hier schließlich um den teufel in person - jedenfalls wurden die amerikanischen soldaten darauf getrimmt. mich hätte es eher gewundert, wenn bin laden eine auseinandersetzung überlebt hätte.

      - die merkel hat sich ein weiteres mal disqualifiziert. wie lange darf eine solch heuchlerische partei regieren?

      - ein foto von einem entstellten bin laden - samt gesichtsschuss - ehrlich, das will kein mensch sehen. auch keine feierorgien von den seals, die ihn zur strecke gebrachten haben. das würde sämtliche gemüter erhitzen.

      (es gibt da ein beispiel aus der geschichte: JFKs kopfschuss wird im TV nicht gezeigt. nichtmal in JFK-dokumentationen.)

      - logisch, dass bin ladens leiche ins meer geworfen wurde. es gibt genug psychopathen, die an sowas interessiert wären. hitler wurde auch nicht ohne grund von den anhängern verschachert. auch wenn hier andere intentionen vorhanden waren.



      fazit:
      man hofft ja immer, dass die nachrichten irgendwann mal ohne kriege und terror auskommen. bin ladens tod wird daran aber nichts ändern. gewalt und rache kann einfach keine lösung sein. solang die regierungen und gruppierungen der welt diesen sachverhalt nicht verstehen wollen, wird das schlachten so weitergehen.

      ausbeutung, macht, gier, religiöser extremismus wird wohl auch in naher zukunft nicht aussterben.