Serien, die viel zu früh eingestellt wurden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Serien, die viel zu früh eingestellt wurden

      Die meisten von Euch kennen dieses Gefühl bestimmt: Man entdeckt eine neue TV-Serie und wird von Folge zu Folge mehr in ihren Bann gezogen. Nach dem Ende der ausgestrahlten Folgen macht man sich also fieberhaft daran im Internet herauszufinden wann die nächste Staffel der Serie beginnen wird.
      Nach kurzem Suchen folgt dann leider allzu oft der Schock: Die Serie welche Euch bereits etliche Stunden spannender oder komischer Unterhaltung verschaffte wurde tatsächlich eingestellt.

      Genau solch ein Vorfall hat mich zu diesem Thema inspiriert. Welche TV-Serien wurden Eurer Meinung nach viel zu früh abgesetzt?

      Mir fallen da so auf Anhieb auf jeden Fall FUTURAMA, JERICHO und INVASION ein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Charon ()

    • Bin zwar kein besonders grosser Serienfan, aber FUTURAMA vermisse ich doch irgendwie. Genauso wie zwei Serienjuwelen, die in den 90ern viel zu kurz liefen:
      BRISCO COUNTY JR. mit dem "legendären" Bruce Campbell und JIM PROFIT mit Adrian Pasdar.

      Und, daß die vorzeitig abgesetzte Serie FIREFLY von Joss Whedon hier noch nicht lief, ist ein absoluter Witz.
      "You should never underestimate the predictability of stupidity."
    • Ich finds krass, das "My name is Earl" schon nach einigen Folgen eingestellt wurde. Ich meine, das haben die glaub ich Donnerstag 23:30 Uhr oder so gebracht - da kann doch kaum einer Serien gucken, ist doch kein Wunder, wenn das dann nicht so die Einschaltquoten bringt. Das kann man vielleicht mit Serien machen, die schon eine größere Fangemeinde haben, aber bei Neuen muss man die zum "Anfüttern" wirklich früher bringen.

      Und dafür bringen sie zur besten Sendezeit das Dschungelcamp :bumm
      Wohin kämen wir denn, wenn jeder fragen würde wohin wir kämen, aber niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?
    • Original von Charon
      THE DEFENDERS X(


      bei FLASH FORWARD kann ichs nachvollziehen. da fand ich den piloten überaus prickelnd und dann gings steil bergab. das JERICHO syndrom.

      DEFENDERS kenn ich mittlerweile auch. find ich überaus gelungen. ally mcbeal für männer. belushi ist kein schlechter darsteller. hoffentlich sieht man ihn wieder bald oder irgendwann im kino.

      THE FORGOTTEN fand ich auch ganz nett, wurde aber ebenfalls eingestellt.
    • Ja..."Mein name is Earl".... :arm

      Aber was ich noch viel schlimmer fand war:

      FIREFLY :arm :arm :arm

      Das verstehe ich bis heute nicht.
      Gerade war das 10jährige Jubiläum um Mal Reynolds und seine Crew...
      Und bei der San Diego Comic-Con flossen selbst von den Darstellern einige Tränen...und wenn nicht mal Joss Wheddon versteht, warum die Serie eingestellt wurde....
      Manchmal möchte man diese Schmocks für die Abestzung solcher Highlights kräftig schütteln!!!! :peng
    • Mir ging es lange bei Torchwood so, aber jetzt habe ich erfahren, dass es doch eine Fortsetzung gibt. Puh!
      Loki: “Ich habe eine Armee.”

      Iron Man: “Wir haben einen Hulk!”