DVDs bald out?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube erstmal nicht an das Ende der DVD. Auch wenn ich selbst schon länger auf Blu-ray umgestiegen bin. Vielen Leuten ist das einfach egal und die Qualität einer DVD vollkommen ausreichend. Zudem sind sie inzwischen echt günstig zu haben.
      Ein hübsches Nichts, was sie da beinahe anhaben.
    • Ich hätte ja an sich nichts dagegen, wenn es weder noch geben würde, man eine eigene Videothek zusammenstellen könnte die online jederzeit verfügbar ist, wo man Filme leihen oder kaufen kann, und da bin ich auch bereit dafür zu zahlen. Alle Anfänge, die es bisher in die Richtung gibt haben mich noch nicht so überzeugt, wobei Amazon schon ganz gut mitmischt.
      Loki: “Ich habe eine Armee.”

      Iron Man: “Wir haben einen Hulk!”
    • Ich persönlich kaufe seit 2-3 Jahren keine DVDs mehr und seit ca. nem Jahr auch nur noch selten eine Bluray. Irgendwie schaut man doch mehr online oder halt VoD, sofern dort die Filme zu sehen, die man sehen will ;).

      Ich denke schon, dass die Produktion der DVD nach und nach zurückgeht. Aber ich meine, es werden auch noch Kassetten produziert und der Anteil an Kassettenrekordern in den Haushalten ist wahrscheinlich heutzutage auch nur noch schwindend gering. Daher wird es wahrscheinlich noch ein paar Jahre DVDs auf dem Markt geben.
    • Original von james
      Vielen Leuten ist das einfach egal und die Qualität einer DVD vollkommen ausreichend.
      Das würde ich gerade in Hinblick auf den Streaming-Trend nicht mehr behaupten. Auch wenn die Menschen es eigentlich gar nicht wollen, bekommen sie via Netflix und Co. nun HD-Versionen präsentiert, die ihren Sehstandart nachhaltig verändern werden. So sehr, dass dann auch mal eine traditionelle DVD negativ ins Auge fällt.
      Hasta la next post, baby. ;-)