Boogeyman 2 - Wenn die Nacht dein Feind wird (2007)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boogeyman 2 - Wenn die Nacht dein Feind wird (2007)

      [Blockierte Grafik: http://lh3.ggpht.com/horror1966/SJr21KBwO-I/AAAAAAAAAWo/T7k-yxmc46U/s288/247089_f.jpg]




      Titel : Boogeyman 2 - Wenn die Nacht dein Feind wird

      Originaltitel : Boogeyman 2

      Land / Jahr : USA / 2007

      Altersfreigabe : Keine Jugendfreigabe

      Regie : Jeff Betancourt

      Darsteller :

      Tobin Bell
      Renée O'Connor
      Jarrod Bailey
      Matt Cohen
      Lucas Fleischer
      David Gallagher
      Michael Graziadei
      Chrissy Griffith
      Sammi Hanratty
      Tom Lenk
      Lesli Margherita
      Danielle Savre


      ------------------------------------------------------------------------------------


      Kurzbeschreibung des Films :


      Am achten Geburtstag von Laura (Sammi Hanratty) mussten sie und ihr Bruder Henry (Jarrod Bailey), damals 11 Jahre alt, mit ansehen, wie ihre Eltern im eigenen Haus von einem Mann im schwarzen Umhang abgeschlachtet wurden. Zehn Jahre sind seitdem vergangen, der Fall wurde nie aufgeklärt und beide leiden weiterhin an einer Angst vor den Dingen, die im Dunkeln lauern - dem "Boogeyman" in Wandschränken, dunklen Gängen und lichtlosen Räumen.
      Deshalb machte Henry (Matt Cohen) nun eine Therapie in der psychiatrischen Klinik von Dr. Mitchell Allen (Tobin Bell) und kommt geheilt wieder nach Hause. Er eröffnet Laura (Danielle Savre) gleich am ersten Tag, dass er schon am nächsten Tag ein Vorstellungsgespräch habe und endlich ein normales Leben führen wolle. Dafür müsse er allerdings die gemeinsame Wohnung verlassen, da die Arbeitsstelle weit weg sei. Weil sie es allein zu Hause nicht überstehen würde, lässt auch Laura sich in der Hoffnung, dass sie geheilt wird, einliefern. Doch schon in der ersten Nacht gibt es einen mysteriösen Todesfall und bald müssen sich alle Patienten ihren Ängsten stellen...

      Quelle: OFDB


      -------------------------------------------------------------------------------------


      Meinung :


      Laura und ihr Bruder Henry müßen als Kinder mitansehen, wie ihre Eltern getötet werden. Seit dem Zeitpunkt leben beide mit großen Angstzuständen, vor allem vor der Dunkelheit. 10 Jahre später wird Henry als geheilt aus der Psychatrie entlassen. Da Henry die gemeinsame Wohnung der Geschwister verlassen will, um ein selbstständiges Leben zu beginnen, begibt sich nun Laura in die Klinik, aus Angst, allein zu sein.


      Im Gegensatz zu seinem Vorgänger handelt es sich bei "Boogeyman 2" nicht um einen Gruselfilm, sondern dieser Teil kommt als waschechter Teenie - Slasher daher. Der Film erfindet das Genre sicherlich nicht neu und bietet auch nichts, was besonders innovativ wäre, aber die Geschichte ist sehr interessant und durchaus spannend verpackt worden und bietet dem Slasher - Fan gute und sehr kurzweilige Unterhaltung.

      Auch geht es dieses mal nicht um einen fiktiven "Boogeyman", sondern um einen maskierten Mörder aus Fleisch und Blut, der seine Opfer auf teilweise doch recht originelle Art und Weise um ihr Leben bringt. Nachdem man am Anfang meist nur einen kurzen Blick auf die ersten Opfer werfen kann, zeigt der Film dann später doch gehöriges Steigerungspotential. Es gibt einige doch sehr gelungene FX zu sehen und es wird noch recht blutig.

      Manch einer mag den Film vielleicht als leicht vorhersehbar einstufen, aber ich muß ganz ehrlich sagen, das ich von der Auflösung doch einigermaßen überrascht war. Nachdem "Boogeyman 2" eher etwas ruhig beginnt, wird die Spannung während des Films doch immer mehr nach oben geschraubt. Dem Zuschauer wird eine sehr bedrohliche Stimmung geboten, und einige gut gesetzte Schockmomente sorgen durchaus dafür, das man auch teilweise eine Gänsehaut bekommen kann



      Fazit:


      "Boogeyman 2" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener und spannender Slasher, der beste und kurzweilige Unterhaltung bietet. Sicher bietet der Film keine Neuerungen, aber Slasher - fans werden bei diesem Werk voll auf ihre Kosten kommen. Mich jedenfalls hat der Film vollkommen überzeugt, daher



      8/10