Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (20 Zitate)

    • Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (20 Zitate)

      "Diese Amerikaner! Kämpfen wie Weiber."


      "Aber wir nannten den Hund Indiana!"


      "Nazisoldaten. Ich hasse diese Kerle."


      "Kein Flugschein."
    • Elsa (auf eine Zeichnung in einem Gang deutend): "Was ist das denn?" - Indy: "Das ist die Bundeslade." - Elsa: "Sicher?" - Indy (leicht resigniert): "Ganz sicher."

      Indy (als er aus der Kanalisation steigt): "Ah, Venedig."
      Wohin kämen wir denn, wenn jeder fragen würde wohin wir kämen, aber niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?
    • Indiana: "Archäologie ist nicht das, was sie glauben: Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

      Indiana: "Ich bin wie ein falscher Fünfziger, ich tauche immer wieder auf."

      Indiana: "Nenn mich nicht Junior!"

      Henry Jones: "Ihr im Stechschritt marschierenden Idioten solltet diese Bücher lieber lesen anstatt sie zu verbrennen!"

      Henry Jones: "Mein Sohn, wir sind Pilger in einem gottlosen Land."
    • Indiana: "Sie werden ihn niemals finden. Brody hat Freunde in jedem Dorf und in jeder Stadt von hier bis zum Sudan. Er spricht alle Sprachen und kennt die lokalen Gebräuchte. Er wird untertauchen, verschwinden, Sie werden ihn nie wieder sehen. Und mit etwas Glück hält er den Gral bereits in seinen Händen."

      Indiana: "Du kennst doch Marcus, der hat sich mal in seinem eigenen Museum verlaufen."

      Marcus: "Die Suche nach dem Kelch Jesu Christi ist die Suche nach dem Göttlichen in uns allen, aber wenn du Fakten verlangst, Indy, so kann ich dir keine bieten. In meinem Alter ist man bereit, gewisse Dinge einfach zu glauben."

      Henry: "Ganz plötzlich fiel mir Karl der Große ein: Laß meine Armeen Bäume und Felsen und Vögel am Himmel sein!"

      "Heute hast du verloren, Kleiner...aber das muß Dir ja nicht gefallen."

      Henry: "Junge, es tut mir leid ... sie haben uns erwischt!"

      Henry: "Was passiert um elf Uhr?"
      Wohin kämen wir denn, wenn jeder fragen würde wohin wir kämen, aber niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?
    • Elsa: Ich wusste dass Sie es sind, Sie haben Ihres Vaters Augen. - Indy: Und meiner Mutter Ohren. Der Rest gehört ihnen.

      Indy: Mademoiselle, gestatten Sie mir? - Elsa: Normalerweise nicht. - Indy: Ich tus normalerweise auch nicht. - Elsa: In dem Fall will ich es gestatten. - Indy: Das würde mich glücklich machen. - Elsa: Es macht mich jetzt schon traurig denn morgen wird sie verblüht sein. - Indy: Morgen klau ich Ihnen eine Andere.