Springer Verlag übernimmt "ProSiebenSat1"

    • Wenn ich nicht schon kein TV mehr gucken würde, wäre das u.a. ein Grund damit aufzuhören :)
      So langsam entwickelt sich das Fernsehen wirklich sehr unerfreulich. Das Tagprogramm ist überfüllt mit stupiden Sendungen wie Talkshows, Gerichtsendungen, Big Brother, usw. Nicht mal mehr Musiksender wir MTV oder Viva kann man einschalten. Anstatt Musik kommt nur noch "Pimp my <Platzhalter>", Animé oder die überall so beliebte Klingeltonwerbung :rolleyes:.
      Ich kann die Sender ja schon verstehen. Damit lässt sich nunmal Geld verdienen... mit Musikvideos eben nicht. Trotzdem sollte man eine inhaltliche Qualität waren...
      Auch eine Lachnummer sind inzwischen viele Nachrichtensendungen. Allen vorran natürlich die meines Lieblibssenders RTL2. Statt wichtiger politischer oder internationaler Ereignisse, werden die neusten Computerspiele vorgestellt :autsch:. Kein Wunder, dass viele Jugendliche, die in Fußgängerzonen befragt werden, nicht wissen wie der Bundespräsident aussieht.

      Naja, das TV ist für mich echt gestorben. Ich schaue meine 15 Minuten Nachrichten(!) am Tag, und das reicht.

      "Here I've been talking with the most intelligent people in the world, and I
      never even noticed!"


      - Lieutenant Columbo


    • Nun ja, noch ist nicht alles in trockenen Tüchern. Das Bundeskartellamt hat offensichtlich noch nicht zugestimmt. Und ich finde, dass es keineswegs von vornherein klar ist, dass es diese Fusion genehmigt.

      [URL=http://www.sueddeutsche.de/,tt1l2/wirtschaft/special/125/58067/index.html/wirtschaft/artikel/177/58119/article.html]Interview mit dem Präsidenten des Bundeskartellamtes in der Süddeutschen.[/URL]
      I know where my towel is.
    • @pain

      ja, genau so siehts aus.
      neben nachrichten, sitcoms und alte filme, die zu später stunde auf 3sat etc laufen, schau ich auch kein tv mehr. wenn die langeweile ma da sein sollte, schmeiß ich mir dann doch lieber ne dvd rein.

      allerdings glaube ich nicht, dass sich durch die übernahme groß was ändern wird.
    • allerdings glaube ich nicht, dass sich durch die übernahme groß was ändern wird.


      ...viel schlimmer kann es ja auch nicht mehr werden...


      Auch ich schaue abgesehen von Nachrichten, Dokus und gelegentlich mal Arte oder nem dritten gar kein Fernsehen mehr...
    • Original von spielbergklon
      neben nachrichten, sitcoms und alte filme, die zu später stunde auf 3sat etc laufen, schau ich auch kein tv mehr.

      Sitcoms wie z.b. friends oder Scrubs schaue ich mir halt nicht auf deutsch an, deswegen fallen die für mich auch weg.
      Bei Filmen im TV stört mich oft die Werbung. "Früher" ging das noch, aber heute kommt Werbung öfter, und sie wird auch immer länger. Teilwese sind es ja schon 8 Minuten. Ich habe mir Star Wars Episode 4 vor ein paar Monaten im TV angesehen, und kurz bevor Luke den Todesstern vernichtet: 8 Minuten Werbung :wand:
      Das mit den Dokus stimmt... auf den Dritten, Arte usw laufen ab und zu echt interessante Dokus die ich mir angucke. Dort kommen ab und zu auch Filme die ich mir dann werbefrei ansehe... Ran z.b. Aber dazu kommt es doch eher selten... Ich informiere mich aber auch immer weniger ob was im TV kommt.

      "Here I've been talking with the most intelligent people in the world, and I
      never even noticed!"


      - Lieutenant Columbo


    • ja, die werbung ist DER grund dafür, dass ich dann lieber doch ne dvd reinschmeiße oder wie gesagt klassiker auf 3sat etc schaue - da kommt um die zeit keine werbung mehr.

      naja, erschreckender als werbung, find ich diese reality-shows und chart-shows...
      gibt aber anscheinend noch viele - komische ;) - leute, die das unterhaltsam finden.
    • Ist ja eigentlich ein Hohn das der Axel Springer Verlag (Bild Zeitung) dann auch N24 übernimmt! Statt guter Nachrichten wirds dann mehr aus dem Hause Bohlen geben. :pfui:
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :D
    • Naja, die komplette RTL-Familie gehört auch dem Medienverlag Bertelsmann und da gibts auch noch gescheite Nachrichten.

      Abgesehen davon schaue ich mir lieber nen aktuellen Film auf nem privaten TV-Sender an, als für schon durchegkaute Wiederholungen von Krimiserien (Der Alte, Der Fahnder) zur besten Sendezeit 17 Euro im Monat zu bezahlen. Der ARD stehen durchschnittlich täglich 19 Millionen Euro zur Verfügung und es wird für den Preis quasi nix geboten. Ätzend!

      PS: Falls jetzt einer auf die Radiosender anspielt, die davon auch finanziert werden: Ich höre auch selten Radio. Es wäre doch viel gerechter, wenn man selbst entscheiden könnte, ob man die öffentlich-rechtlichen Sender sehen/hören will, oder nicht. Ich könnte drauf verzichten.