Engel in Amerika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Engel in Amerika

      Hat von euch auch eben jemand "Engel in Amerika" gesehen? Ich wusst ja nicht so wirklich, was ich erwarten sollte, und dieses Konzept, dass echte "Engel" auftauchen, find ich im Großen und Granzen nicht so prickelnd.

      Aber Al Pacino als homophober Schwuler ist doch mal was anderes. Mein Gott, der Bierbauch! Man hätte nie im Leben vermutet, dass das derselbe Mann ist, der auch den Colonel in "Der Duft der Frauen" gespielt hat! Fand ich zumindest. Aber die "schwule" Seite kam schon so ein bisschen raus.

      Und Herr jeh, wenn die Stimme nicht gewesen wäre, hätte ich Meryl Streep als Rabbi ja nie im Leben erkannt! Wahnsinn, was ein Bart so bewirkt. ;)

      Bin ja mal auf die restlichen Folgen gespannt. Es hieß ja, dass fast alle Schauspieler mehrere Rollen spielen. Wird sicher noch interessant, was aus dem Mormonen-Pärchen wird. Hoffentlich wirds aber nicht zuuuuu tuntig ....
      I know where my towel is.
    • weil ich von dieser serie noch NIE was gehört, klingt das für mich alles ein bisschen nach einem schlechten freitag, der 13te scherz ;)

      gib doch mal bitte ne kleine zusammenfassung zur serie...

      und:
      wann und wo lief die..........................?

      ?(
    • Hier gibts Infos:

      daserste.de/engelinamerika/

      Da ich seit einiger Zeit keine TV-Zeitschriften kaufe, hab ich auch erst jetzt davon erfahren und somit die ersten 2 von 6 Folgen verpasst. :rolleyes:
      Wiederholungen gibt's auch keine. Sonst wird ja jeder Mist im Fernsehen wiederholt, aber wenn mal was Interessantes kommt... X(

      @ Pepper: Sowas kannste ruhig das nächste Mal in den "Demnächst-im-TV"-Thread posten! ;)
      aktueller Lieblingsrhyme: "Ich täusch' nur vor, dass ich HipHop bin, somit ist jedes HipHop-Flittchen in mein Handy drin."

      "Me, I always tell the truth. Even when I lie."
    • Story by OFDB:
      Basierend auf Tony Kushners Theaterstücken: die USA in der Mitte der
      Reagan-Ära Mitte der 80er. Die Angst vor AIDS geht um. Auch Prior (Justin
      Kirk) ist von der Krankheit betroffen, doch als er die Infektion seinem
      Lebensgefährten Louis (Ben Shenkman) beichtet, verläßt dieser ihn.
      Während Louis von Schuldgefühlen geplagt wird, weil Prior zunehmend
      verfällt, hat Staatsanwalt Joe Pitt (Patrick Wilson) andere Probleme, da er
      seine Homosexualität zu verleugnen versucht. Das funktioniert aber nicht,
      denn die sexlose Ehe, die er führt, treibt seine Frau Harper (Mary-Louise
      Parker) in die Tablettenabhängigkeit. Gleichzeitig nimmt ihn sein
      Vorgesetzter, Roy Cohn (Al Pacino) unter seine Fittiche, ein
      giftverspritzender Zyniker, der selbst schwul ist und unwissentlich infiziert.
      Der Druck, der auf allen lastet, wird zunehmend unerträglich. Roy wird
      zunehmend krank; Louis wendet sich Joe zu, der gegenüber seiner Mutter
      Hannah (Meryl Streep) sich outet, worauf sie zu einer Rettungsaktion für
      Harper aufbricht. Gleichzeitig hat der dahinsiechende Prior eine
      überwältigende Vision eines Engels (Emma Thompson) und die Erscheinung
      hat angeblich große Pläne mit ihm...

      Die Fernseherstausstrahlung lief auf ARD / Gesendet in 6 Teilen.

      Teil 1 und Teil 2 : 13.05.2005
      Teil 3 und Teil 4 : 15.05.2005
      Teil 5 und Teil 6 : 16.05.2005

      DVD kann man sich nur aus Großbritannien oder den USA besorgen.
      Aber ich hab mal gelesen, das die Serie auf Premiere ausgestraht
      werden soll. Vielleicht haben die ein oder anderen Premiere und können
      sich glücklich schätzen.

      EDIT: Da war wohl jemand schneller.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T0mI ()

    • Ja sorry, aber ihr seid doch diejenigen, die immer auf dem Laufenden sind. Die Serie hat mehrere Preise (Emmys) bekommen, ich dachte, da hättet ihr davon gehört.

      Nun ja, die Story ist nichts für Schwulenhasser. Es geht ums Schwulsein in den 80ern und um den Ausbruch von AIDS. Und vor allem um den Umgang mit der Krankheit.

      Al Pacinos Charakter beschließt mal eben so, dass er Leberkrebs hat, weil er schließlich ein einflussreicher Mann ist und kein "Homosexueller", sondern ein "heterosexueller Mann, der mit Männern schläft". Und jemand wie er kann natürlich kein AIDS haben. Wie denn auch, das haben ja nur Schwule ...

      Joe ist Mormone und kann nicht schwul sein, weil das nach mormonischem Glauben Sünde ist. Er hat also brav Harper geheiratet und kämpft gegen seine Neigungen an, denn es ist ja alles "nur eine Frage der Disziplin". Als Harper, die tablettensüchtig ist, schließlich total zusammenbricht, muss Joe sich selbst stellen. Er schafft es sogar, seine Mutter (Meryl Streep) anzurufen und ihr von seinem Schwulsein zu erzählen, aber Mama ist nur wütend, dass er betrunken ist (nach mormonischem Glauben ebenfalls eine Sünde) und behauptet, das Gespräch habe nie stattgefunden.

      So viel ist bis jetzt passiert.

      Das "übernatürliche Element" kommt insofern ins Spiel, als sowohl Prior (ein überzeugter Schwuler, der schon totkrank ist) und Harrper, die valiumsüchtig ist, beide Engel sehen, wenn sie zu viele Tabletten geschluckt haben. Die beiden sind sich zwar nie begegnet, aber treffen sich in ihren Halluzinationen. Priors Engel ist Emma Thompson, Harpers Engel heißt "Mister Lies".

      Die Cast ist recht beeindruckend: Al Pacino, Meryl Streep, Emma Thompson, Marie-Louise Parker und, und, und. Der Regisseur ist Mike Nichols (Die Reifeprüfung, Wolf (mit J. Nicholson, M. Pfeiffer), Birdcage, Primary Colors („Mit aller Macht“, ein sehr unterschätzter, aber sehr empfehlenswerter Film), Closer).

      Was die Vorwarnung im "Demnächst im TV"-Thread angeht, habt ihr natürlich recht, aber ich hätte es selbst fast verpast. Aber da gibts sicher noch Wiederholungen von! Garantiert. Ich wusste gar nicht, dass die Serie auch auf Premiere läuft, aber da werden Filme doch immer x-mal im Monat gezeigt. Also, wer Premiere hat ... Ansonsten gibts die nächste Folge morgen Abend.
      I know where my towel is.
    • Tja, wenn das mal nicht total abgedreht war ... Aber ich fand, je länger es dauerte, desto besser wurde es. Zum ersten Mal herzlich gelacht habe ich, als die beiden Ahnen auftauchten. Und von da an fand ich's dann richtig lustig. Gut, war natürlich alles etwas "barock" und übertrieben, aber sehr gute Unterhaltung.

      Ganz besonders gelacht hab ich bei der Szene, wo Engel Emma sowohl Prior als auch Mutter Pitt im Krankenhaus erscheint. "Nun mach schon, ich hab ne Zerrung im Oberschenkel." :D
      I know where my towel is.